Mehr Infos
Google Analytics Performance verbessern

Google Analytics: Unterschätzte Features, die deine Performance verbessern

Google Analytics gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Performance im Internet zu analysieren und zu verbessern. Dabei beinhaltet das Tool etliche Features, die nicht allen Anwendern bekannt sind. In diesem Beitrag erfahren Sie, wodurch sich diese auszeichnen und wie Sie mit Google Analytics Performance verbessern können. So stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Webseite auf ein gänzlich neues Level bringen.

Mit diesen Tools können Sie die Google Analytics Performance verbessern

– Die Bedeutung des Custom Alert

Um dieses Feature zu aktivieren und zu bearbeiten, begeben Sie sich bei Ihrem Report zum Reiter „benutzerdefiniert“. Diese Funktion sorgt dafür, dass Sie eine E-Mail erhalten, wenn sich das Verhalten der Nutzer auf der Webseite ändert. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Sie positive sowie negative Veränderungen zeitnah erkennen. Sie haben dann die Möglichkeit, sofort auf diese zu reagieren. Custom Alert erweist sich für Sie als praktisch, wenn Sie die Leistung Ihres Portals stetig verbessern wollen.

– Channel-Gruppen sorgen für Übersichtlichkeit

Mit Channel-Gruppen haben Sie die Gelegenheit, Ihre Daten übersichtlicher und damit noch besser darzustellen. Zu einer Veränderung der Datensätze selbst, kommt es in diesem Fall nicht. In den Berichten von Google Analytics ist der Standard-Modus jenes Features bereits implementiert.

Mit den Channel-Gruppen lässt sich die Google Analytics Performance verbessern, da Sie hier die Möglichkeit haben, verschiedene Social-Media-Kanäle individuell zu analysieren und diese miteinander zu vergleichen. So sehen Sie, in welchen Bereichen Verbesserungsbedarf besteht. Es besteht aber auch die Möglichkeit, spezielle Channel-Gruppen auf eigene Faust zu erstellen und diese in den Berichten anzuwenden.

– Mit dem Verhaltensfluss das Nutzerverhalten im Blick behalten

Geht es um das Google Analytics Performance verbessern, so spielt das Nutzerverhalten eine wichtige Rolle. In der Regel gehen Besucher von einer Seite zur nächsten, um die Informationen zu finden, die sie brauchen. Mit dem Verhaltensfluss können Sie den Weg verfolgen, den Nutzer zurücklegen. So haben Sie außerdem die Möglichkeit, Inhalte zu identifizieren, die die Anwender zum Klicken und zum Verweilen einladen. Auf diese Weise hilft Ihnen Google Analytics beim Performance verbessern.

– Das effektive Tracking von E-Commerce-Daten

Mit dem E-Commerce-Tracking ist es möglich, die gleichnamigen Daten zu verfolgen und sie zu analysieren. So erhalten Sie genaueste Informationen zur Herkunft Ihrer Kunden. Auch sehen Sie, welche Produkte diese besonders mögen und welche Bereiche Sie noch ausbauen können. Durch das Google Analytics Performance verbessern haben Sie also die Gelegenheit, Ihre Umsätze nachhaltig zu steigern.

– Die Demographie als wichtiger Faktor

Wollen Sie mit Google Analytics Leistungen verbessern, sollten Sie einen Blick auf die demographischen Daten Ihrer Zielgruppe werfen. Hierzu gehören unter anderem Alter, Geschlecht und Interessen potenzieller Kunden. So sehen Sie, ob Ihr Targeting den gewünschten Effekt hat. Außerdem können Sie Bereiche identifizieren, die noch ausbau- oder verbesserungsfähig sind. Sind Sie beispielsweise Betreiber eines Online Shops mit Frauenbekleidung, wobei die Mehrzahl der Besucher jedoch männlich ist, müssen Sie Ihr Targeting anpassen. Nur so stellen Sie sicher, dass die Zielgruppe die Produkte auch zu Gesicht bekommt. Und dies ist immerhin die Grundlage für das Generieren von Umsätzen.

– Mit dem Site-Speed-Report die Ladegeschwindigkeit im Blick haben

Falls Sie die Google Analytics Performance verbessern wollen, ist es unbedingt notwendig, die Ladegeschwindigkeit Ihres Portals im Blick zu haben. Denn hierbei handelt es sich um einen wichtigen Faktor, der unter anderem das Ranking der Webseite beeinflusst. Liegt die Ladezeit bei unter zwei Sekunden, fällt es Bots der Suchmaschine leichter, die Seite zu crawlen. Google stuft diese dann als hochwertig ein, was sich wiederum positiv auf deren Platzierung in den Suchergebnissen auswirkt. Doch auch für die Nutzerfreundlichkeit ist das schnelle Laden essenziell. Braucht Ihr Portal nämlich zu lange, um Inhalte anzuzeigen, springen Besucher mitunter zeitnah von diesem ab. Wollen Sie sich also von der Konkurrenz abheben, müssen Sie sicherstellen, dass die Ladezeiten so kurz wie möglich ausfallen.

– Das hat es mit den UTM Parametern auf sich

Der Begriff UTM steht für „Urchin Tracking Modules“. Hierbei handelt es sich um kleine Schnipsel von Code, welche Sie an Ihre URL anhängen können. Setzen Sie diese intelligent ein, erkennen Sie, über welche Werbeanzeige ein Nutzer auf Ihre Webseite gelangt ist. So sehen Sie, welche Werbemaßnahme besonders effektiv ist. Dadurch ist es Ihnen leicht möglich, Optimierungen vorzunehmen, um so langfristig mit Google Analytics Performance verbessern zu können.

Wollen Sie mit Google Analytics Performance verbessern, sollten Sie von den beschriebenen Tools Gebrauch machen. Überlegen Sie sich im Vorfeld, worin Ihr Ziel besteht. So können Sie den Erfolg oder Misserfolg einer Maßnahme gut messen.

Darum lohnt es sich, eine Fachkraft zu kontaktieren

Möchten Unternehmen mit Google Analytics verbessern, fällt es ihnen vor allem zu Beginn schwer, die richtigen Schritte zu setzen. Dies gilt besonders dann, wenn Sie im Bereich des Digital Marketing noch nicht allzu viel Erfahrung haben. Ein Experte kann Sie nicht nur beim Google Analytics Performance verbessern, sondern auch bei Definieren der Ziele unterstützen.

Auch können Sie sich von einer Fachkraft bezüglich dem Digital Marketing und dem Effekt auf Ihre Umsätze aufklären lassen. Immerhin ist es wichtig, dass Sie als Unternehmer eine voll informierte Entscheidung treffen. Und dies ist nur mit einer umfassenden Beratung möglich.

Wollen Sie mit Google Analytics Performance verbessern?

Falls Sie Ihre Leistung mit Google Analytics steigern wollen, sollten Sie sich diesbezüglich an einen erfahrenen Partner wenden. Dieser kann Sie auf Wunsch beraten oder gemeinsam mit Ihnen Strategien zum Verbessern der Performance entwickeln. Da webFLEX.digital in diesem Bereich ein großes Maß an Erfahrung mitbringt, ist es uns möglich, gezielte und vor allem effektive Maßnahmen zu setzen. Sie werden also schon bald von den positiven Effekten profitieren.

Gerne können Sie im Vorfeld ein unverbindliches Beratungsgespräch in Anspruch nehmen. So haben Sie die Möglichkeit, sich erste Fragen zum Google Analytics Performance verbessern beantworten lassen.

Werden Sie in 90 Tagen komplett digital mit 50% Kostenzuschuss!

webFLEX.digital unterstützt Sie bei der Digitalisierung Ihres Geschäftsmodells, Ihrer Prozesslandschaft und Ihres Marketings.

Machen Sie den kostenfreier Fördermittelcheck:
Digitalisierung im Mittelstand – in 90 Tagen digitalisiert mit 50% Kostenzuschuss

Teilen Sie diesen Beitrag!
Vorheriger Beitrag
Content Marketing: Welche 4 Elemente jedes Content-Stück beinhalten sollte
Nächster Beitrag
So nutzen Sie YouTube als Lead-Magnet strategisch für Ihr Unternehmen
Ihnen gefällt vielleicht auch
Menü