Mehr Infos
lokale Suchmaschinenoptimierung

SEO: Spannende Tipps für die lokale Suchmaschinenoptimierung

Geht es um lokale Suchmaschinenoptimierung, dann geht es darum, spezielle online Maßnahmen einzusetzen, um mehr Besucher für die Website zu generieren. Wichtig ist die lokale Suchmaschinenoptimierung für all jene, die ihre Produkte nicht nur vor Ort, sondern auch online anbieten. Egal ob es sich dabei um Bekleidung, Lebensmittel oder auch Dienstleistungen handelt. Auch ein Fitnessstudio ist auf lokale Kundschaft angewiesen und muss deshalb bei der Erstellung und der Verwaltung der Webseite auf die lokale Suchmaschinenoptimierung achten. Wie das funktioniert, damit einerseits mehr Besucher auf die Webseite kommen und gleichzeitig auch Besuche dort landen, die für das Unternehmen relevant sind, möchten wir an dieser Stelle etwas genauer betrachten.

Google My Business Eintrag für die lokale Suchmaschinenoptimierung

Ein Unternehmen, das eine Webseite betreibt und gut positioniert werden soll, muss unbedingt einen Eintrag für die lokale Suchmaschinenoptimierung in Google My Business vornehmen. Dieser Eintrag ist gleichzusetzen wie der Eintrag in einem Branchenbuch. Das war früher gang und gäbe. Heute ist das alles ein wenig in den Hintergrund geraten. Aber für lokale Anbieter ist es extrem wichtig, dass sie in genau solchen Verzeichnissen zu finden sind. Denn diese Verzeichnisse ermöglichen es, abseits der Webseite mit Namen, Adresse und Telefonnummer auf sich aufmerksam zu machen.

Ein Eintrag bei Google My Business präsentiert das Unternehmen mit seinen Kontaktdaten und nennt gleichzeitig den Standort. Außerdem wird die Webseite verlinkt, so dass der Interessent nur auf den Link klicken muss und direkt zur Webseite weitergeleitet wird. Wer zusätzlich noch Öffnungszeiten hinterlegt, hat mit einfachen Mitteln die lokale Suchmaschinenoptimierung auf den ersten richtigen Weg gebracht.

Bilder verkaufen bei der lokalen Suchmaschinenoptimierung Produkte und Geschichten

Eine Webseite ohne Fotos funktioniert in der heutigen Zeit nicht. Das bedeutet, dass jede Webseite mit aussagekräftigen Bildern versehen werden muss. Nicht mit Bildern, die bei irgendwelchen Seiten gekauft wurden und die unpersönlich und nichtssagend sind. Es müssen Bilder sein, die das Unternehmen präsentieren. Bilder, die das Geschäft oder die Dienstleistung genau aufzeigen. Diese Bilder gehören nicht nur auf die Webseite, sondern auch in den My Business Eintrag. Je besser die Bilder sind, umso mehr kann sich der potentielle Kunde mit dem Unternehmen identifizieren. Er erkennt das Unternehmen auf den Bildern vielleicht, er kennt schon erste Produkte und spürt ein Verlangen danach, mehr über das Unternehmen und die Produkte zu erfahren.

Gute Bilder müssen nicht teuer sein. Sie müssen lediglich aussagekräftig sein, müssen zum Unternehmen passen und müssen das Unternehmen optimal präsentieren. Das ist eine Aufgabe, die mit wenigen Handgriffen und ohne großen Kostenaufwand vorgenommen werden kann. Und sie unterstützt die lokale Suchmaschinenoptimierung optimal.

Kundenfeedback

Kundenbewertungen haben einen großen Einfluss auf das Ranking, wenn es um die lokale Suche geht. Eine lokale Suchmaschinenoptimierung basiert deshalb immer auch auf guten Kundenfeedbacks. Jeder Unternehmer sollte seine Kunden darum bitten, einen Kommentar bei Google für das Unternehmen zu hinterlassen. Dieser Kommentar sollte nicht nur aus Sternen bestehen, sondern auch aus einem kleinen Text. Eine kleine Beschreibung, die anderen Interessenten erlaubt, sich ein erstes Bild vom Unternehmen zu machen. Je positiver die Kundenbewertung ist, umso besser für das Ranking. Auch Referenzvideos erreichen eine gute Sichtbarkeit in Google. Allerdings darf nicht vergessen werden, dass die Kundenbewertung auch nicht übertrieben positiv sein sollen. Sie müssen realistisch sein. Und sie muss von Kunden kommen und nicht vom Unternehmen selbst.

Soziale Medien nutzen

Ein wichtiger Baustein für die lokale Suchmaschinenoptimierung ist immer die Nutzung der sozialen Medien. Der Google My Business Eintrag ist die Basis. Die Nutzung der sozialen Medien sorgt dafür, dass ein schneller Kontakt zu Interessenten und Kunden stattfinden kann. Wer das in die lokale Suchmaschinenoptimierung einfließen lässt, hat schon viel erreicht. Denn dieser Kontakt ist wichtig. Nicht nur, um einen Austausch zwischen Kunden und Unternehmen stattfinden zu lassen. Es geht auch darum, die Kunden über Neuerungen, über Produkte, über Aktionen und ähnliches zu informieren. Und das geht am besten über die sozialen Medien.

Wenn durch die lokale Suchmaschinenoptimierung über die sozialen Medien ein enger Kontakt zu Kunden, Interessenten und Freunden stattfinden kann, ist das eine sehr gute Werbung. Eine Werbung, die kein Geld kosten muss. Sie kostet ein wenig Arbeit und verlangt nach ein wenig Ausdauer. Denn der Aufbau eines Profils in den sozialen Medien ist nicht ohne weiteres. Man muss besonders zu Beginn ein wenig Arbeit reinstecken, um die Kunden auch auf sich aufmerksam zu machen. Wenn das aber gelingt und einmal eine Basis geschaffen ist, entwickelt sich ein solches Profil nahezu automatisch. Diesen Effekt muss man dann unbedingt nutzen.

Die Webseite optimieren

Eine lokale Suchmaschinenoptimierung funktioniert nur dann, wenn die Webseite in Ordnung ist. Sie muss aktuell, unterhaltsam, einen Mehrwert bieten und den Kunden dort abholen, wo er sich befindet. Lokale Suchmaschinenoptimierung bedeutet, dass die Suchmaschinen immer wieder das Bedürfnis haben, die Seite positiv einzuschätzen. Nur wenn das gegeben ist, wenn aktuelle Inhalte vorhanden sind und wenn der Nutzer auch das Gefühl hat, dass er gut aufgehoben ist, dann funktioniert die lokale Suchmaschinenoptimierung. Denn dann führt sie genau in die Richtung, die das Unternehmen wünscht. Mehr Kunden, mehr Interessenten und mehr Umsatz.

Zur Aktualität der Webseite gehört auch, dass Kontaktdaten, die auf der Webseite gegeben sind, die gleichen Daten sind wie im Google My Business Eintrag. Außerdem müssen die Inhalte auf der Webseite immer einen regionalen Bezug haben. Das gilt auch für die Bilder und die Logos, die verwendet werden. Auch hier gilt wieder: lokale Suchmaschinenoptimierung bedeutet, dass der Ort, die Region und die Gegebenheiten vor Ort einfließen.

Wer ein Unternehmen Berlin hat und auf Kundschaft in Berlin angewiesen ist, der sollte auch immer wieder betonen, dass er in Berlin ansässig ist. Er sollte den Stadtteil nennen, die Stadt an sich, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr. All das ist für die Suchmaschinenoptimierung wichtig und sorgt dafür, dass vor allen Dingen die lokale Suchmaschinenoptimierung am Ende funktioniert.

Denn bei einem lokalen Unternehmen geht es nicht darum, deutschlandweit oder sogar weltweit sichtbar zu sein. Es geht darum, über die lokale Suchmaschinenoptimierung eine Sichtbarkeit in der Region zu schaffen, die für das Unternehmen wichtig ist.

Werden Sie in 90 Tagen komplett digital mit 50% Kostenzuschuss!

webFLEX.digital unterstützt Sie bei der Digitalisierung Ihres Geschäftsmodells, Ihrer Prozesslandschaft und Ihres Marketings.

Machen Sie den kostenfreier Fördermittelcheck:
Digitalisierung im Mittelstand – in 90 Tagen digitalisiert mit 50% Kostenzuschuss

Teilen Sie diesen Beitrag!
Vorheriger Beitrag
Acht Tipps für erfolgreiches E-Mail-Marketing
Nächster Beitrag
Content Recycling: Wie Sie mehr aus Ihren Inhalten machen
Ihnen gefällt vielleicht auch
Menü