Mehr Infos
DSGVO Website – es wird Zeit zu handeln, das ist jetzt zu tun!

DSGVO Website – es wird Zeit zu handeln, das ist jetzt zu tun!

Beim Thema Datenschutzgrundverordnung scheiden sich die Geister. Viele Betreiber von Webseiten entwickeln eine regelrechte Panik. Eine genormte und rechtssichere DSGVO Website soll das Problem lösen. Warum diese Thematik derart wichtig ist? Weil dubiose Abmahnungen diverser etablierter Anwälte und von gewissen Datenschutzvereinen bereits jetzt die „Runde“ machen. Natürlich ist Datenschutz wichtig und auch sinnvoll.

Aber zu welchem Preis für Onlineshops, Blogs und kleine Affiliate Marketing Projekte? Mit den webFLEX.digital Produkten sind Sie auf der sicheren Seite. Nicht zögern, sondern handeln!

DSGVO Website – das ist jetzt zu tun!

Speichern Sie sensible Daten Ihrer Kunden und verwenden zwangsläufig auch Cookies – sogenannte Lesezeichen? Dann wird es jetzt Zeit, die richtige Maßnahmen zu treffen. Warten Sie nicht länger und riskieren Sie keine Abmahnungen bezüglich schleierhafter Verstöße gegen die neue Datenschutzgrundverordnung.

Diese Probleme treten in den meisten Fällen auf und erweitern das Risiko einer potenziellen Abmahnung, wenn Sie keine DSGVO Website besitzen:

  • fehlendes Impressum auf einer Webseite
  • mangelhafte Datenschutzerklärung
  • Cookies die gesetzt werden
  • Google Analytics oder andere Software zur Besucherkennung
  • Mitbestimmung der Nutzer bezüglich Verwendung von E-Mail- und IP-Adressen bei Kommentaren
  • unachtsame Speicherung von Daten
  • eingebundene Google Fonts
  • nicht rechtskonforme DSGVO Website

Was passiert, wenn Sie als Betreiber einer Internetseite dieser Thematik auf die leichte Schulter nehmen? Dann laufen Sie in Gefahr, eine Abmahnung zu kassieren und viel Geld zu verlieren – nur wegen eventueller Formfehler ohne tatsächliches Wissen.

DSGVO Website endlich Realität werden lassen

Was Sie als Nächstes unbedingt benötigen, ist Ihre Internetseite DSGVO konform bearbeiten zu lassen. Der wohl wichtigste Schritt in der Flut der DSGVO Maschinerie ist eine wirklich klar strukturierte und professionelle Datenschutzerklärung.

Sie erledigen Ihre Arbeit bezüglich Onlineshop, Affiliate Marketing oder Blog. Den Rest übernehmen wir. Kurz und schmerzlos, sorgen wir für das gute Gefühl, als Betreiber jeglicher Plattformen sicher nach der DSGVO Norm zu handeln. Dies machen wir möglich in Form von:

  • Umsetzungen einer DSGVO Website für Anwender verschiedenster Content-Management-Systeme
  • Attraktives Verhältnisse aus Preis und Leistung
  • Prüfungen jeder Webseite nach möglichen Verstößen gegen die DSGVO

Gehen Sie kein Risiko ein und sorgen Sie mit unserer Hilfe für eine rechtskonforme und sichere DSGVO Webseite.

Angebote nutzen und endlich eine DSGVO Webseite betreiben

Wählen Sie aus den passenden webFLEX.digital Produkten das für Sie passende heraus. Sehr effizient ist die gezielte Analyse der Webseite um Schwachstellen für nötige DSGVO Anpassungen zu definieren, sowie der Einbau der bereitgestellten DSGVO-konformen Datenschutzerklärung auf der Webseite.

Es lohnt sich der Kontakt zu uns, damit Ihre eigene DSGVO Website keine Gefahr von Abmahnungen zu befürchten hat.

Werden Sie in 90 Tagen komplett digital mit 50% Kostenzuschuss!

webFLEX.digital entwickelt für Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler digitale Geschäftsmodelle, Prozesse und das Marketing.

Sie sparen wertvolle Zeit und erhalten 50% Kostenzuschuss, da Sie auf unsere preisgekrönte digitale 1:1 Unternehmensberatung mit über 18 Jahre Know-how und unserem Zugriff auf Landes- und Bundesfördermittel zurückgreifen können.

Kostenfreier Fördermittelcheck:








    100% Sicherheit. Sie erhalten keinen SPAM und können sich jederzeit austragen.

    Sie erhalten im Anschluss weitere Informationen. Im Newsletter erhalten Sie 1-2 Mal im Monat exklusive Strategien & Tipps wie Sie Ihren Experten-Status auf- und ausbauen können. Sie können sich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden.

    Teilen Sie diesen Beitrag!
    Vorheriger Beitrag
    DSGVO in Firmen – Überforderung durch die neue Grundverordnung
    Nächster Beitrag
    Erste DSGVO Beschwerden treffen Facebook und Google
    Ihnen gefällt vielleicht auch
    Menü