Mehr Infos
Digitalisierung im Verein

Digitalisierung im Verein

Sie wollen erfahren, wie Sie die Digitalisierung im Verein nutzen können? webFLEX.digital unterstützt Sie dabei, Ihr Angebot zu digitalisieren und zu skalieren. Dabei entwickeln wir für Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler digitale Geschäftsmodelle, Prozesse und das Marketing.

Sie sparen wertvolle Zeit und erhalten 50% Kostenzuschuss, da Sie auf unsere preisgekrönte digitale 1:1 Unternehmensberatung mit über 18 Jahre Know-how und unserem Zugriff auf Landes- und Bundesfördermittel zurückgreifen können.

Wie man die Digitalisierung im Verein nutzen kann

Wussten Sie, dass etwa 80 % der Vereinsmitglieder 60 Jahre oder älter sind? Das kann ein Hindernis für Ihre Digitalisierungspläne und -ziele sein. Wir zeigen Ihnen heute, wie Sie ältere Mitglieder in Ihren Digitalisierungsprozess einbeziehen und sie für das Thema gewinnen können.

Ältere Mitglieder nach ihrer Meinung zu Themen wie Digitalisierung, E-Mail und soziale Medien zu befragen, kann entscheidend sein, um zu verstehen, was sie wirklich von diesen Themen halten. Die Antworten könnten Sie überraschen. Führen Sie also eine offene Diskussion mit Ihren älteren Mitgliedern, um sich selbst und den Verband zu verbessern.

Warum müssen Sie die Digitalisierung nutzen?

Als mitgliederbasierter Verein wächst die Zahl Ihrer Mitglieder jedes Jahr. Wenn Sie sie auf dem Laufenden halten wollen, ist es wichtig, dass Sie alle verfügbaren Kanäle nutzen.

Da neue Technologien wie soziale Medien und Smartphones unter jungen Menschen immer weiter verbreitet sind, bietet sich für Vereine die Möglichkeit, ihre Botschaften auch auf digitalem Wege zu vermitteln. Dies kann durch die Nutzung von Online-Plattformen wie Facebook oder Twitter, durch die Veröffentlichung von E-Mail-Newslettern oder durch die Entwicklung von Apps für Smartphones geschehen. Die effektivste Art der Kommunikation ist eine Kombination aus diesen Kanälen.

Wie schafft man eine Haltung der Akzeptanz neuer Technologien?

Jede methodische Einführung technischer Hilfsmittel erfordert die Bereitschaft zur Veränderung und zumindest ein gewisses Maß an Akzeptanz bei den Freiwilligen. Der effektivste Weg, Widerstände zu überwinden, ist die Einbeziehung möglichst vieler Freiwilliger aus allen Bereichen Ihres Vereins. Führen Sie Workshops und Seminare durch, verschicken Sie Umfragen und schaffen Sie Möglichkeiten der Zusammenarbeit für Mitglieder und Mitarbeiter gleichermaßen. Die größte Hürde besteht nicht darin, einen Freiwilligen ins Boot zu holen, sondern sie alle ins Boot zu holen.

Welche Möglichkeiten der Kommunikation durch Technologie gibt es?
  • Posts
  • Websites
  • Mailinglisten
  • Online-Mitgliedschaften
  • E-Mail-Gruppen
  • Soziale Medien
Tipps zur Nutzung sozialer Medien – wie unterscheiden sie sich von Massenmedien?

Es gibt Unterschiede zwischen sozialen Medien und Massenmedien. Massenmedien sind Werbung über Medien wie Fernsehen oder Radio, während soziale Medien über Kanäle wie Facebook, Twitter, Instagram usw. verbreitet werden.

Die Nutzung sozialer Medien kann die Reichweite Ihres Unternehmens erhöhen, indem Sie Ihren Kundenstamm erweitern und Ihren Umsatz steigern. Werbung über soziale Medien ermöglicht es Ihnen auch, eine persönliche Beziehung zu Ihren Mitgliedern aufzubauen, anstatt allgemeine Botschaften zu verbreiten, die für sie möglicherweise nicht relevant sind.

Fazit

Dieser Leitfaden zeigt, wie einfach Sie die Digitalisierung in Ihrem Verband nutzen können. Er zeigt auch, dass es gar nicht so schwierig ist, dies zu tun und worauf Sie dabei achten müssen. Außerdem enthält er einige Tipps für Einsteiger, die neu auf dem Weg der Digitalisierung sind. Wenn Sie jedoch mehr über die Digitalisierung und moderne Kommunikationsmethoden im Verein erfahren möchten, können Sie sich gerne an uns wenden. Wir helfen Ihnen weiter.

Werden Sie in 90 Tagen komplett digital mit 50% Kostenzuschuss!

webFLEX.digital entwickelt für Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler digitale Geschäftsmodelle, Prozesse und das Marketing.

Sie sparen wertvolle Zeit und erhalten 50% Kostenzuschuss, da Sie auf unsere preisgekrönte digitale 1:1 Unternehmensberatung mit über 18 Jahre Know-how und unserem Zugriff auf Landes- und Bundesfördermittel zurückgreifen können.

Kostenfreier Fördermittelcheck:








    100% Sicherheit. Sie erhalten keinen SPAM und können sich jederzeit austragen.

    Sie erhalten im Anschluss weitere Informationen. Im Newsletter erhalten Sie 1-2 Mal im Monat exklusive Strategien & Tipps wie Sie Ihren Experten-Status auf- und ausbauen können. Sie können sich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden.

    Teilen Sie diesen Beitrag!
    Vorheriger Beitrag
    Kognitive Dissonanz im Marketing
    Ihnen gefällt vielleicht auch
    Menü