Facebook
SEO-Maßnahmen bringen nichts

Diese SEO-Maßnahmen bringen nichts

Bei der Suchmaschinenoptimierung handelt es sich um ein breites Feld. Insbesondere Laien können zu Beginn Schwierigkeiten haben, wenn es um die Effektivität einzelner Maßnahmen geht. Diesbezüglich bringt unser Beitrag Klarheit. Denn einige SEO-Maßnahmen bringen nichts – erhoffen Sie sich ein verbessertes Ranking für Ihre Webseite, sollten Sie sich also nach anderen Alternativen umsehen. Dadurch sparen Sie einiges an Zeit und Mühen.

Welche SEO-Maßnahmen bringen nichts?

Von folgenden SEO-Maßnahmen sollten Sie Abstand nehmen, wenn es Ihnen in erster Linie um die Verbesserung des Rankings Ihrer Webseite geht. Denn diese haben nicht den gewünschten Effekt, sodass Sie mit Ihnen mitunter nur wertvolle Zeit verschwenden. Im schlimmsten Fall können sie sogar eine negative Auswirkung auf das Ranking Ihrer Webseite haben. Generell gilt: SEO-Maßnahmen bringen nichts, wenn das erforderliche Fachwissen fehlt.

1. Wertungen auf fremden Plattformen

Ganz gleich, ob eine Bewertung bei Trusted Shops oder in einem sozialen Netzwerk wie Facebook erfolgt – diese nimmt auf das Ranking keinen Einfluss. Jene SEO-Maßnahmen bringen nichts, wenn es um die Platzierung Ihres Portals in den Suchmaschinen geht. Allerdings können Sie trotzdem das Vertrauen in Ihr Unternehmen stärken. Voraussetzung dafür ist, dass es sich um eine positive Wertung handelt.

2. XML-Sitemaps

XML-Sitemaps sind in erster Linie als positiv anzusehen. Immerhin sorgen sie unter anderem dafür, dass Ihre Webseite besser gecrawlt und indexiert werden kann. Allerdings legt Google nicht auf alle Felder in den Sitemaps großen Wert. Daher lohnt es sich für Sie nicht, sich mit Details wie der Priority herumzuschlagen. Denn diese SEO-Maßnahmen bringen nichts und rauben Ihnen nur Zeit, die Sie in andere Bereiche investieren können.

3. Die Bedeutung des Crawl-Budgets

Das Crawl-Budget informiert Sie lediglich darüber, wie viele Seiten Ihrer Webseite jeden Tag gecrawlt werden können. Auf diese Weise ist es möglich, Änderungen auf diesen sofort zu erkennen. Doch die Suchmaschine Google hat mittlerweile dazugelernt. Sie weiß damit automatisch, wenn Sie auf Ihrer Webseite seit einigen Jahren keine Anpassung mehr vorgenommen haben. Dadurch wird das Unternehmen Ihre Webseite nicht wiederholt crawlen – dies gilt auch dann, wenn Ihr Crawl-Budget besonders groß ist. Es erweist sich für die Suchmaschinenoptimierung also als wenig effektiv, alleine auf diesen Aspekt zu setzen. Wichtig ist, dass Sie am Ball bleiben und Ihre Webseite regelmäßig mit neuen Inhalten füllen. SEO-Maßnahmen bringen nichts, wenn Ihre Webseite nicht auf dem aktuellen Stand und mit spannendem Content gefüllt ist.

4. Darum braucht es Hreflang-Tags

Hreflang-Tags erweisen sich als vorteilhaft, wenn Sie eine Webseite in Deutschland und eine zusätzliche Webseite in einem anderen Land betreiben. Dieser Tag hilft Google dabei, die richtigen Nutzer zur passenden Version der Webseite zu schicken. Allerdings muss es sich hierbei um Seiten in der gleichen Sprache handeln. Ansonsten machen die Tags nur wenig Sinn. In diesem Fall weiß die Suchmaschine nämlich, aus welchem Land die Anwender kommen, die nach Ihrer Webseite suchen. Hreflang-Tags als SEO-Maßnahmen bringen nichts, da sie das Ranking der Internet-Seite nicht beeinflussen. Sie können Ihnen bei zwei Webseiten in derselben Sprache aber dabei helfen, das passende Klientel zu finden.

5. Meta-Keywords und deren Relevanz

Meta-Keywords als SEO-Maßnahmen bringen nichts. Es handelt sich hierbei um die Begriffe, die Sie in den HTML-Code einer Seite eintragen können. Während jene Keywords vor einigen Jahren noch von großer Relevanz waren, so werden diese heute von Google ignoriert. Solche SEO-Maßnahmen bringen nichts, wenn Sie das Ranking Ihrer Webseite steigern wollen. Es nützt Ihnen also auch in diesem Bereich nur wenig, viel Aufwand zu betreiben.

6. Verlinkungen aus sozialen Netzwerken

Links, die aus sozialen Medien wie Facebook oder Twitter auf Ihre Webseite verweisen, werden als nofollow eingestuft. Konkret heißt das, dass Google diese nicht wahrnimmt. Solche SEO-Maßnahmen bringen nichts, da sie das Ranking Ihres Portals nicht aktiv beeinflussen. Das heißt jedoch nicht, dass Sie auf die Linksetzung in sozialen Netzwerken verzichten sollen – Sie können über jene Medien durchaus den Bekanntheitsgrad Ihrer Marke steigern.

7. Häufiges Aktualisieren von Inhalten

Aktualisieren Sie Ihre Webseite in regelmäßigen Abständen, heißt das nicht automatisch, dass sich Ihr Ranking verbessert. Denn dafür ist es notwendig, relevante und aktuelle Inhalte zu veröffentlichen. SEO-Maßnahmen bringen nichts, wenn Sie den Content der Webseite vernachlässigen. Achten Sie also darauf, dass Ihr Portal in puncto Informationen auf dem neusten Stand ist. Dann stuft auch Google dessen Relevanz höher ein – auf lange Sicht verbessern Sie damit Ihr Ranking.

Ihre SEO-Maßnahmen schlagen fehl? Lassen Sie sich von Experten unterstützen

Bringen Ihre SEO-Maßnahmen nichts, sollten Sie sich damit an einen Experten wenden. Dieser kann Sie ausführlich beraten und Ihnen Tipps zur effizienten Umsetzung der Suchmaschinenoptimierung geben. Dies erweist sich für Sie vor allem dann als praktisch, wenn Sie in Bezug auf SEO nur wenig Erfahrung haben. In diesem Fall ist es wichtig, dass Sie Fehler vermeiden – ansonsten könnten getroffene Maßnahmen den gegenteiligen Effekt haben.

Schlagen Sie sich also mit dem Problem „SEO-Maßnahmen bringen nichts“ herum, kann der Gang zu einem Experten die gewünschte Lösung herbeiführen. Dies ist jedoch nur dann der Fall, wenn Sie sich für eine erfahrene Fachkraft entscheiden.

Wenden Sie sich an einen erfahrenen Experten

Wollen Sie mit Ihrer SEO-Strategie Erfolg haben, sollten Sie sich nicht vom erstbesten Anbieter unterstützen lassen. Stellen Sie im Vorfeld sicher, dass Sie auf ein erfahrenes Unternehmen setzen, das auf Sie und Ihre Anliegen eingeht.

Falls Sie sich eine langwierige Suche ersparen möchten, sollten Sie webFLEX.digital in Erwägung ziehen. Seit vielen Jahren sind wir in der Suchmaschinenoptimierung und im Digital Marketing tätig. Bestimmte SEO-Maßnahmen bringen nichts – das wissen wir und zeigen Ihnen Tipps für effektive Wege zur Steigerung Ihrer Sichtbarkeit bei Google.

Teilen Sie diesen Beitrag!
Vorheriger Beitrag
Online Marketing: Was ist eine gute Conversion Rate und wie kannst du sie erreichen?
Nächster Beitrag
SEO-Ergebnisse: Wann kann man mit Ergebnissen rechnen?
Ihnen gefällt vielleicht auch
Menü