Mehr Infos
Tipps für mehr Produktivität

10 Tipps für mehr Produktivität und Erfolg

Mit Tipps für mehr Produktivität schaffen Sie es erfolgreich den Alltag zu meistern. Denn nur allzu häufig passiert es, dass wir uns selbst Steine in den Weg legen und es gar nicht merken! Unter Berücksichtigung der nachfolgenden Tipps für mehr Produktivität werden Ihnen typische Fehler nicht mehr passieren und Sie werden neue Horizonte erreichen in Ihrem Leben!

Tipps für mehr Produktivität: 1. Setzen Sie sich Ziele als Motivation

Ziele sind fundamentaler Teil der Tipps für mehr Produktivität geht. Oftmals geht die Motivation zur Neige, weil uns Träume, Visionen und Ziele fehlen. Deshalb ist es wichtig Meilensteine im Leben zu haben oder bestimmte Ziele, auf die wir hin arbeiten. Haben wir uns erst Mal Ziele gesetzt, werden diese uns durch den Alltag tragen und uns in schweren Phasen Auftrieb geben. Das eigene Handeln ergibt dann einen Sinn, auch wenn es Schwierigkeiten geben wird. Es ist wichtig, dass die Ziele weder zu schwer noch zu leicht sind. Werden die Ziele nicht erreicht, kann es zu einem Motivationseinbruch kommen. Bei zu einfachen Zielen hingegen können die Ziele ihren Reiz als Motivator verlieren.

2. Erfolg mit der 80/20 Regel

Zu den wichtigen Tipps für mehr Produktivität gehört die 80/20-Regel. Diese geht auf den Erfinder Vilfredo Pareto zurück. Er hat anhand von Untersuchungen und Beobachtungen den Schluss gezogen, dass 80 % der Ergebnisse nur mit einem Aufwand von 20 % erreicht werden können. Für die Praxis bedeutet dies, dass Sie Nischen finden sollten, die Sie weiter ausbauen können. So können Sie 20 % Ihrer Ressourcen in etwas investieren, wo Sie später 80 % Leistung erreichen. Ein Grundsatz aus den USA kann Ihnen dabei helfen. Dort heißt es: „Where your focus goes, your energy flows“. Es heißt, dass Ihre Energie auf Dinge projiziert wird, auf die Sie Ihren Fokus setzt.

3. Proaktiv werden!

Verharren Sie nicht in bloßer Theorie bei den Tipps für mehr Produktivität, sondern gehen Sie dazu über aktiv zu werden. Auch wenn es Zeiten gibt, in denen wir eine kleine Auszeit brauchen, lassen Sie sich nicht zu viel Zeit. Bequemlichkeit und ständige Aufschieberei behindern uns selbst und versperren uns den Weg zum Erfolg. Haben wir uns erst mal überwunden, dann kommen wir in einen Arbeitsfluss und die vorherige Trägheit löst sich auf. Es gilt nur den kritischen Punkt, an dem wir nichts tun möchten, zu überwinden. Durch das Aktiv-Werden wird unser Denkvermögen angeregt und unsere Ressourcen werden reaktiviert.

4. Prokrastination: Steine auf unserem Weg!

In einigen Fällen leiden wir selbst, infolge von Inkonsequenz im Alltag, bzw. dem übermäßigen Aufschieben von Aufgaben. Deshalb ist es wichtig die Tipps für mehr Produktivität nicht aus den Augen zu verlieren. Bis zu einem gewissen Grad ist es durchaus normal Dinge später zu erledigen. Sobald wir jedoch feststellen, dass wir an Prokrastination leiden und von Schuldgefühlen geplagt werden, dann ist es essenziell Gegenmaßnahmen einzuleiten. Kreieren Sie in solchen Fällen eine Liste und erledigen Sie in Zukunft die Aufgaben gewissenhaft und vor allem mit Konsequenz! Mit der Zeit wird sich diese Verhaltensweise verinnerlichen, sodass es in Zukunft nicht als Überwindung empfunden wird sich bestimmten Aufgaben zu widmen.

5. Reflexion: Was sollten Sie unterlassen?

Wenn es um Tipps für mehr Produktivität geht, ist es letztlich nicht nur hilfreich zu wissen, welche Verhaltensweisen konstruktiver Natur sind. Denn es ist ebenso hilfreich die destruktiven Verhaltensmuster zu erkennen, die uns im Alltag oder im Arbeitsleben behindern. Erstellen Sie eine Liste mit Dingen, die entweder irrelevant sind oder gar hinderlich sind. Damit wird es Ihnen leichter fallen, sich nur auf wichtige Dinge zu fokussieren. Gleichzeitig werden die eigenen Ressourcen geschont, bzw. nur für Dinge verwendet, die wichtig sind. Es ist letztlich die ideale Ergänzung zur Liste mit positiven Dingen.

6. Den Tag planen

Gewiss, es ist schön in den Tag hineinzuleben und alles auf sich zukommen zu lassen. Doch diese Einstellung gehört nicht zu unseren Tipps für mehr Produktivität. Möchten Sie mehr Antrieb und Motivation erreichen, dann ist es wichtig, dass Sie Ihren Tag planen. Legen Sie Dinge beiseite, die Sie für den nächsten Tag brauchen und bereiten Sie Ihr Frühstück vor. Strukturieren Sie Ihren Tagesablauf, denn es wird Sie disziplinieren. Gleichzeitig wird es den Alltag erleichtern, weil Sie nicht planlos durch den Tag gehen!

7. Morgenrituale als Garant für einen gelungenen Tag

Der Start in den Tag wirkt sich oftmals auf den ganzen Tag aus. Deshalb sind feste Morgenrituale von immenser Bedeutung. Rituale geben Sicherheit und tragen dafür Sorge, dass wir fit in den Tag starten. Aufgrund dessen sind Morgenrituale ein wichtiger Bestandteil unserer Tipps für mehr Produktivität.

Deshalb: Wie wäre es mit einem Lächeln in den Tag zu starten? Es setzt Endorphine frei und macht uns glücklich. Ein bisschen Bewegung am Morgen macht uns ebenfalls geistig fit und bringt den Kreislauf in Schwung. Und vor allen Dingen bleibe positiv! Seien Sie für jeden Tag dankbar und fokussieren Sie sich auf bisherige Errungenschaften im Leben, damit negative Gedanken im Keim erstickt werden.

8. Beseitige Ablenkungen

Im digitalen Zeitalter lauern rund um die Uhr überall Ablenkungen auf uns. Achten Sie darauf, dass Sie nicht ständig auf Ihr Handy schauen und legen Sie dieses lieber aus Ihrem Sichtfeld weg. Viele kleine Ablenkungen im Alltag können uns erheblich viel Zeit stehlen. Es ist ein wichtiger Teil, wenn es um Tipps für mehr Produktivität geht. Beobachten Sie Ihren Arbeitsplatz und achten Sie auf die Ablenkungen, die Sie täglich bei der Arbeit behindern und sorgen Sie dafür, dass Störfaktoren beiseite geschafft werden.

9. Meiden Sie Perfektionismus und beenden Sie Aufgaben

Perfektionismus wird nicht selten als positiv aufgefasst, jedoch ist dies langfristig keine gute Verhaltensweise, weshalb diese sicherlich nicht zu den Tipps für mehr Produktivität gehört. Mit einem übertriebenen Drang nach Perfektion legen wir uns selbst Steine in den Weg, weil wir in Kleinigkeiten verlieren und anderen wichtigen Dinge keine Beachtung schenken. Deshalb ist es eine wichtige Kompetenz auch etwas liegenzulassen.

10. Relaxen Sie!

Ohne Fleiß kein Preis, oder? Ja, gewiss, an diesem Spruch ist etwas dran, doch zum Fleiß gehört auch eine Pause. Nicht nur Sportler brauchen eine Regenerationsphase, damit die Muskeln sich entspannen und wachsen können. Unser Gehirn und unser Organismus brauchen auch eine Zeit, wo sie zur Ruhe kommen können. Anderenfalls werden wir überreizt bis hin aggressiv. Pausen sind ein wichtiger Bestandteil und sollten keinesfalls fehlen. Es gehört zu den wichtigen Tipps für mehr Produktivität.

Fazit: Tipps für mehr Produktivität

Unter Berücksichtigung der Tipps für mehr Produktivität werden Sie Fortschritte machen und vor allem Ihre Produktivität wird sich entfalten. Seien Sie kreativ und ergänzen Sie unsere Tipps für mehr Produktivität durch eigene Ideen. Seien Sie Gestalter Ihres Lebens und Ihrer Produktivität! Damit ist der Erfolg garantiert und Sie werden merken, dass Sie sich merklich weiterentwickeln. Am besten lassen Sie sich Ihre Liste mit den Tipps für mehr Produktivität stets in Ihrer Nähe liegen.

Werden Sie in 90 Tagen komplett digital mit 50% Kostenzuschuss!

webFLEX.digital unterstützt Sie bei der Digitalisierung Ihres Geschäftsmodells, Ihrer Prozesslandschaft und Ihres Marketings.

Machen Sie den kostenfreier Fördermittelcheck:
Digitalisierung im Mittelstand – in 90 Tagen digitalisiert mit 50% Kostenzuschuss

Teilen Sie diesen Beitrag!
Vorheriger Beitrag
Effektives Content Marketing: Darauf kommt es in Zukunft an
Nächster Beitrag
Die Marktanalyse als Grundlage für Ihre Marketingstrategie
Ihnen gefällt vielleicht auch
Menü